Loading...

Abonnieren Abonnieren Abonnieren

Tipps zur Erhöhung des Blutspiegels

27. Januar 2023 - Bhoomika Singh, Webmedy-Team


Das richtige Blutbild ist für die Aufrechterhaltung einer guten Gesundheit unerlässlich. Das Blutbild, auch Hämatokrit genannt, bezeichnet den Anteil der roten Blutkörperchen im Blut. Rote Blutkörperchen transportieren Sauerstoff durch den Körper. Die Aufrechterhaltung eines gesunden Blutbildes ist für das reibungslose Funktionieren der Körperzellen und Organe unerlässlich. Wenn Ihre Blutwerte niedrig sind, können Sie Ihre Blutwerte erhöhen, indem Sie sich ausgewogen ernähren und Ihren Lebensstil ändern.

Was ist ein Blutbild?

Blut besteht aus roten Blutkörperchen, weißen Blutkörperchen, Hämoglobin und Blutplättchen.

  • Rote Blutkörperchen sind dafür verantwortlich, Sauerstoff durch Ihren Körper zu schicken und dabei zu helfen, Kohlendioxid auszuscheiden.
  • Weiße Blutkörperchen ermöglichen Ihrem Körper, Infektionen abzuwehren.
  • Hämoglobin ist das sauerstofftragende Protein, das in roten Blutkörperchen vorhanden ist.
  • Blutplättchen kontrollieren Blutungen, indem sie Ihrem Körper helfen, Blutgerinnsel zu bilden.

Ein Blutbild, auch als komplettes Blutbild (CBC) bekannt, ist ein Test, der die Anzahl der roten Blutkörperchen, weißen Blutkörperchen, Blutplättchen und die Menge an Hämoglobin in einer Blutprobe misst.

Symptome von niedrigem Blutbild

Einige häufige Symptome eines niedrigen Blutbildes sind:

  • Ermüdung

    Anämie kann zu Energiemangel führen und die Durchführung alltäglicher Aktivitäten erschweren.

  • Schwäche

    Anämie kann dazu führen, dass Sie sich schwach und leicht erschöpft fühlen.

  • Blasse Haut

    Anämie kann einen Sauerstoffmangel im Blut verursachen, was zu einem blassen Aussehen führt.

  • Kurzatmigkeit

    Anämie kann dazu führen, dass der Körper härter arbeiten muss, um sauerstoffarmes Blut zu pumpen, was zu Kurzatmigkeit führt.

  • Schneller Herzschlag

    Anämie kann dazu führen, dass das Herz schneller schlägt, um den Sauerstoffmangel im Blut auszugleichen.

  • Schwindel

    Anämie kann einen Sauerstoffmangel im Gehirn verursachen, was zu Schwindel oder Benommenheit führt.

  • Kopfschmerzen

    Anämie kann Kopfschmerzen aufgrund von Sauerstoffmangel im Gehirn verursachen.

  • Kalte Hände und Füße

    Anämie kann eine schlechte Durchblutung verursachen, was zu kalten Händen und Füßen führt.

  • Brüchige Nägel

    Anämie kann Nägel aufgrund von Sauerstoff- und Nährstoffmangel brüchig machen.

  • Reizbarkeit, Depression und Konzentrationsschwierigkeiten

    Anämie kann aufgrund von Sauerstoffmangel im Gehirn Reizbarkeit, Depressionen und Konzentrationsschwierigkeiten verursachen.

Möglichkeiten zur Erhöhung des Blutbildes

  • Essen Sie eine eisenreiche Ernährung

    Eisen spielt eine wichtige Rolle bei der Erhöhung des Blutbildes, indem es bei der Produktion roter Blutkörperchen hilft. Eisen ist ein wichtiger Bestandteil des Hämoglobins. Wenn der Körper Eisenmangel hat, kann er nicht genug Hämoglobin produzieren, was zu einer Abnahme der Anzahl roter Blutkörperchen und einer Abnahme des Gesamtblutbildes führt. Eisen ist auch wichtig für das Wachstum und die Reifung der roten Blutkörperchen.

    Lebensmittel, die reich an Eisen sind

    • Fische wie Sardinen, Thunfisch und Lachs
    • Hülsenfrüchte wie Linsen, Bohnen und Kichererbsen
    • Blattgemüse wie Spinat, Grünkohl und Grünkohl
    • Trockenfrüchte wie Rosinen, Aprikosen und Pflaumen
    • Vollkornprodukte wie Quinoa, Hafer und Gerste
    • Fleisch
    • Eier besonders das Eigelb
    • Nüsse und Samen wie Kürbiskerne, Mandeln und Cashewnüsse
  • Einnahme von Folat-Ergänzungen

    Folat spielt eine wichtige Rolle bei der Erhöhung des Blutbildes, indem es bei der Produktion von roten Blutkörperchen im Knochenmark hilft. Folsäure arbeitet mit Vitamin B12 zusammen, um das genetische Material herzustellen, das für die Produktion roter Blutkörperchen notwendig ist. Es hilft auch, Nahrung in Energie umzuwandeln, die für die Produktion neuer roter Blutkörperchen benötigt wird.

    Lebensmittel, die reich an Folsäure sind

    • Blattgemüse wie Spinat, Grünkohl und Grünkohl
    • Hülsenfrüchte wie Linsen, Bohnen und Kichererbsen
    • Spargel
    • Brokkoli
    • Zitrusfrüchte wie Orange und Zitrone
    • Avocado
    • Nüsse und Samen wie Sonnenblumenkerne, Mandeln und Erdnüsse
  • Einnahme von Vitamin B12

    Vitamin B12 spielt eine Rolle bei der Erhöhung des Blutvolumens, indem es hilft, rote Blutkörperchen im Knochenmark zu produzieren. Vitamin B12 hilft zusammen mit Folsäure bei der Produktion von roten Blutkörperchen. Vitamin B12-Mangel kann zu einer Abnahme der Produktion roter Blutkörperchen und einer Abnahme des Gesamtblutbildes führen.

    Lebensmittel, die reich an Vitamin B12 sind

    • Fleisch und Fisch
    • Milchprodukte wie Milch, Joghurt und Käse
    • Eier
    • Nährhefe
    • Schalentiere wie Muscheln, Austern und Miesmuscheln
    • Fermentierte Lebensmittel wie Kimchi, Sauerkraut und Tempeh
  • Einnahme einer kupferreichen Diät

    Kupfer spielt eine Rolle bei der Erhöhung des Blutbildes, indem es zur Produktion von Hämoglobin beiträgt. Kupfer ist ein wesentlicher Bestandteil des Enzyms Ceruloplasmin, das an der Produktion von Hämoglobin beteiligt ist. Darüber hinaus fördert Kupfer die Entwicklung und Differenzierung von roten Blutkörperchen im Knochenmark.

    Lebensmittel, die reich an Kupfer sind

    • Schalentiere wie Austern und Krabben
    • Nüsse und Samen wie Mandeln, Haselnüsse, Cashewnüsse und Sonnenblumenkerne
    • Vollkornprodukte wie Quinoa, Gerste und brauner Reis
    • Hülsenfrüchte wie Linsen, Bohnen und Kichererbsen
    • Dunkles Blattgemüse wie Spinat, Grünkohl und Grünkohl
    • Innereien wie Leber, Niere und Herz
    • Dunkle Schokolade
  • Einnahme von Vitamin A

    Vitamin A spielt eine Rolle bei der Erhöhung des Blutbildes, indem es die Entwicklung roter Blutkörperchen fördert. Vitamin A trägt zur Erhaltung der Schleimhaut im Knochenmark bei, wo rote Blutkörperchen produziert werden.

    Lebensmittel, die reich an Vitamin A sind

    • Leber
    • Eier
    • Milchprodukte
    • Orange und gelbe Früchte und Gemüse wie Karotten, Süßkartoffeln, Kürbis, Aprikosen und Honigmelone
    • Blattgemüse wie Spinat, Grünkohl und Grünkohl
    • Fische wie Lachs, Thunfisch, Sardinen und Lebertran

Zusammenfassung

Es ist wichtig zu verstehen, wie wichtig es ist, ein angemessenes Blutbild aufrechtzuerhalten, und die notwendigen Schritte zu unternehmen, um es aufrechtzuerhalten, wie z. B. eine ausgewogene Ernährung, die reich an Eisen und anderen essentiellen Nährstoffen ist. Sie müssen einen Arzt aufsuchen, wenn Sie Symptome eines niedrigen Blutbildes bemerken.

Bleib informiert.


Erhalten Sie Zugang zu preisgekrönter Branchenberichterstattung, einschließlich aktueller Nachrichten, Fallstudien und Expertenratschlägen.

Bei Erfolg in der Technologie geht es darum, informiert zu bleiben!

Folgen Sie uns auf sozialen Plattformen


Abonnieren Sie den Webmedy Youtube-Kanal für die neuesten Videos

zusammenhängende Posts


Kategorien


Hervorgehoben Beiträge


Bleib informiert.


Erhalten Sie Zugang zu preisgekrönter Branchenberichterstattung, einschließlich aktueller Nachrichten, Fallstudien und Expertenratschlägen.

Bei Erfolg in der Technologie geht es darum, informiert zu bleiben!

Abonnieren Abonnieren Abonnieren

Folgen Sie uns auf sozialen Plattformen


Abonnieren Sie den Webmedy Youtube-Kanal für die neuesten Videos

Loading...

Folgen Sie uns auf sozialen Plattformen


Abonnieren Sie den Webmedy Youtube-Kanal für die neuesten Videos

Loading...

© 2023 Ardinia Systems Pvt Ltd. Alle Rechte vorbehalten.
Offenlegung: Diese Seite enthält Affiliate-Links, was bedeutet, dass wir eine Provision erhalten, wenn Sie sich für einen Kauf über die Links entscheiden, ohne dass Ihnen Kosten entstehen.
Datenschutz-Bestimmungen
Webmedy ist ein Produkt von Ardinia Systems.